Semantic Web – Web3.0 oder einfach Internet

In den letzten Tagen ist dieses hübsche kleine Video über das Semantic Web oder auch Web3.0 durch die Blogosphäre gegeistert. Da will ich es mir natürlich nicht nehmen lassen es auch meinen Lesern (sofern ich solche habe^^) ans Herz zu legen. Es kommen jede Menge Experten zu Wort und man kriegt einen groben Einblick in welche Richtung sich da Internet derzeit entwickelt.

Das einzige was mich ein bisschen stört ist die Terminologie. Das Bedürfnis der Medienwissenschaft und der Internetbranche nach immer neuen Begriffen für das Internet und die Abläufe die sich dort abspielen, ist zu oft einfach nur ein geschickter Marketing Gag.

Bei Web2.0 war es so und beim Semantischen Internet oder meinetwegen auch Web3.0 sehe ich das ähnlich. Es geht um Technologie und Anwendungsmöglichkeiten die eigentlich schon immer bestanden haben, aber sich bisher anfangs auf Grund verschiedenster Faktoren nicht durchsetzen konnten. Aber darüber möchte ich jetzt keine Generaldebatte beginnen, sondern lieber viel Spass in den nächsten 15 Minuten wünschen.

Bei Wolfgang Schoch grad übrigens noch ein schönes Beispiel gefunden was man sich den jetzt genau unter Semantic Web vorzustellen hat:

„in der Wikipedia finden sich viele Listen, beispielsweise die Liste der britischen Monarchen. Diese Listen werden aber alle von Hand gepflegt, da ein Computer (bzw. die MediaWiki Software) nicht weiß, was ein britischer Monarch ist und wie die Informationen in den Artikeltexten interpretiert werden sollen. Im Semantic Web soll das anders sein. Unstrukturierte Texte sollen beispielsweise mit Hilfe von Annotationen so aufbereitet werden, dass die Informationen darin auch für Maschinen zu verstehen sind.“

Hoffe mal das Zitat ist nicht zu lang und ich werde dafür nicht abgemahnt.

Getagged mit: , , ,
Veröffentlicht unter Internet, Medien, Social Media
3 Kommentare auf “Semantic Web – Web3.0 oder einfach Internet
  1. legastiger sagt:

    Aha,das Web 2.0 war also nur ein Marketing Gag. Hab ichs doch gleich gewusst. Kompetenzschere und so ;P

  2. Sodomedia sagt:

    ich hatte wirklich erst überlegt die Kompetenzschere in dem artikel zu verlinken^^

  3. Hallo

    Vorne weg, ich weis nicht was Annotationen sind und ich denke das dies auch recht irrelevant ist weil für meine Begriffe das für Maschinen verständlich zu machende Aufbereiten von Texten an Intelligenz grenzt und die suchen wir bei einigen Menschen vergebens. Ich habe es so verstanden das ein Text mit gewissen Informationen vom Rechner so verarbeitet wird das der Rechner selbst weis was er bedeutet und damit weiter arbeiten und umgehen kann. Für mich ein wenig zu komplex für Maschinen. Hoffe ich zumindest … Matrix reloaded lässt grüßen

    und ich grüße auch

    Tim =)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mai 2010
M D M D F S S
« Apr   Jun »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  
Seiten