So Finster die Nacht -aka- Låt den rätte komma in -aka- Let the Right One In

„Los, Quitsch wie ein Schwein!“. Der 12 Jährige Osaker ist zwar nicht daran interessiert Männer zu vergewaltigen (Deliverance – Beim sterben ist jeder der Erste), doch schlummert in ihm der tiefe Wunsch nach Gewalt und Rache. In der Schule wird er von einigen Mitschülern immer wieder als Schweinchen gehänselt. Jedoch kann Oskar sich nicht wehren. Seinen Frust kann er nur dadurch kompensieren, dass er Nachts den starken Mann spielt und mit dem Taschenmesser auf einen Baum im Hof der Reihenhaussiedlung einsticht, in der er mit seiner Mutter lebt.

Dabei begegnet er dem (Vmapir)Mädchen Eli. Eli lebt bei einem alten Mann in der Siedlung, der des Nachts durch die Gegend streift und Menschen zu überfällt. Diese hängt er dann auf und lässt sie langsam ausbluten um Eli das Blut zu bringen. Da dies jedoch nicht immer funktioniert muss Eli selbst auf Futtersuche gehen.Sie überfällt Menschen in der Dunkelheit saugt ihnen das Blut aus und bricht ihnen das Genick, um sie vor ihrem eignen Schicksal zu bewahren.

Gigantisch Geiler Film!!! Der kleine Vampir für große Kinder. Humorvoll, brutal, blutig. Aber dabei wunderschön menschlich und einfühlsam. Für Oskar ist die Begegnung mit Eli die Schlüsselsituation, die ihn dazu veranlasst die Demütigungen seiner Mitschüler nicht mehr länger zu erdulden. Der junge der einen in jeder Sekunde an Michel aus Lönneberga erinnert, ist ein Trennungskind und nicht fähig mit Konflikten umzugehen bzw. sich zu wehren. Erst Eli, die genau so kleines Mädchen wie brutal mordendes Monster ist, erklärt ihm er müsse zurück schlagen. Feste zurückschlagen. Das mag pädagogisch nicht einwandfrei sein, aber So Finster die Nacht richtet sich auch nicht an Kinder. Ein weiteres Element des Coming of Age Geschichte ist Oskars aufkaimende Sexualität. Er verliebt sich in das hübsche Mädchen obgleich diese ihm bei ihrer ersten Begegnung sagte, sie beide könnten niemals Freunde werden. Dabei ist er einerseits noch kindlich naiv (er will Blutsbruderschaft mit Eli eingehen *schlechte Idee*) aber erhascht andererseits einen verstohlenen Blick auf die ersten Schamhaare des kleinen Mädchens. Sie zwar zwölf Jahre alt, aber dies schon sehr lange.

Elis Beziehung zu ihrem ersten Beschützer wird Låt den rätte komma nicht ganz klar. Ob er aus reiner Nettigkeit für sie mordet oder ob die beiden ein eher sexuelles Verhältnis haben, kan man nur mutmaßen. Schließlich opfert er sich selbst als Mahlzeit für Eli, nachdem er sich zuvor mit Säure übergossen hat, weil sein jüngster Mordversuch schief ging.

Die Szene in der man das halb von Säure zerfressene Gesicht des Mannes sieht ist eine von vielen einwandfreien Gore Szenen, die dem Film viel Authentizität geben, ohne dabei jemals Selbstzweck zu sein. Dabei ist das Massaker, dass Eli zum Ende des Films an den Jungen die Oskar in der Schwimmhalle ertränken wollten anrichtet, wirklich harte Kost. Zwar sieht man nicht wie die Kinder in Stücke gerießen werden, aber wenn ihre Extremitäten ins Schwimmbecken fallen, dürfte das für Zartbesaitete doch schwer zu verdauen sein. Ebenso sind Elis Angriff auf Menschen eine recht brutale Angelegenheit, genauso wie die an Saw erinnernde Ausblutungsszene zu Beginn des Films. Ebenfalls nichts für schwache Nerven ist die Szene in der eine von Eli (aus Versehen) zum Vampir gemachte Frau in ihrem Krankenhausbett in Flammen aufgeht.

Doch der Horror den der Film in herrlichster Form verbreitet wird, immer wieder durch pure Menschlichkeit oder schwarzem Humor unterbrochen. So stört ein weißer Pudel die erste Ausblutungsszene indem er genüsslich an dem rotgefärbten Schnee leckt.

So Finster die Nacht -aka- Låt den rätte komma in -aka- Let the Right One In ist wirklich ein bemerkenswerter Film. Empfehlenswert gleichermassen für Horrorfilm Freunde, die Qualität abseits des US Mainstreams sonst oft nur vergeblich suchen und für Fans des anspruchsvollen europäischen Kinos. In der IMDB ist der Film zu Recht auf Anhieb unter die Top 200 gewählt worden.

Getagged mit: , ,
Veröffentlicht unter Film und Kino
Ein Kommentar auf “So Finster die Nacht -aka- Låt den rätte komma in -aka- Let the Right One In
  1. Francis sagt:

    Schöne Review!

    Da kann ich nur zustimmen. Dieser „70s-Vampirfilm“ hat auf mich ähnlich gewirkt, wie auf Dich.

    Ein ungewöhnlicher aber guter Film.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dezember 2008
M D M D F S S
« Nov   Jan »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  
Seiten