Hancock (2008)

Hancock ist ein Superheld. Jedoch keiner aus dem Marvel Universum, sondern ein Alkoholiker der bei seinen Heldentaten schon mal ganze Stadtteile in Schutt und Asche legt. Die Bevölkerung von Los Angeles hasst ihn, auf YouTube gibt es Videos seiner schlimmsten Aktionen und zu allem Überfluss weiß der mit übermenschlichen Kräften ausgestattete noch nicht einmal wer er ist. Erst PR Berater Ray versucht Hancock, nachdem der ihm das Leben gerettet hat, zu einem echten Helden zu machen. Dafür schickt er ihn erst einmal – wie von der Bevölkerung und der Staatsanwaltschaft gefordert – in den Knast. Quasi um Busse zu tun. Als dann jedoch ein Geiseldrama die Stadt erschüttert, kommt Hancocks große Stunde. Ray hat ihn nicht nur mit einem schwarzen Lederkostüm sondern auch mit kleinen Lektionen in guten Umgangsformen ausgestattet. Hancock wird zum gefeierten Helden, fühlt sich jedoch auch zu Rays bildhübscher, blonder Frau Mary hingezogen, die mehr ist und über Hancock zu wissen scheint, als sie zugeben will.
Eigentlich dachte ich Hancock sei ein reiner Familienfilm mit leicht satirischem Ansatz. Jedoch ist der Film, auch wenn es jede menge gute Gags gibt, eher tragisch komisch und an vielen Stellen ernster und erwachsener als erwartet. Statt in der Sammelfiguren und Comic Welt von Spiderman gegen einen Superbösewicht zu kämpfen, kämpft Hancock mehr mit sich selbst. Zwar ist er als Alki unterhaltsamer, doch auch wenn sich gegen Ende Licht ins Dunkel seiner Identität kommt wird der Film nicht langweilige. Für ordentliche Action wurde eh gesorgt. So ist Hancock mal ein erfrischender, kurzweiliger Hollywood Film, den man ruhiger Gewissens ansehen kann.

Darsteller:

Will Smith     …     John Hancock

Charlize Theron    …     Mary Embrey

Jason Bateman    …     Ray Embrey

Jae Head    …     Aaron Embrey

Eddie Marsan    …     Kenneth ‚Red‘ Parker Jr.

David Mattey    …     Man Mountain

Maetrix Fitten    …     Matrix

Thomas Lennon    …     Mike

Johnny Galecki    …     Jeremy

Hayley Marie Norman    …     Hottie

Regie: Peter Berg

Drehbuch: Vincent Ngo
Vince Gilligan

Getagged mit: ,
Veröffentlicht unter Film und Kino
0 Kommentare auf “Hancock (2008)
1 Pings/Trackbacks für "Hancock (2008)"
  1. […] des Rache Meisterwerks Oldboy. DAS kann einfach nicht gut gehen. Meinetwegen hat Will Smith mit Hancock letztens mal einen Film gemacht in dem er nicht den Familienfilmhelden gab, aber Steven Spielberg […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

August 2008
M D M D F S S
« Jul   Sep »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Seiten