Deutsches Fernseh-Publikum ist genervt von Casting Shows

Innovativ ist das TV-Format der Casting Show schon lange nicht mehr. Darüber ob all die „Popstar“, „DSDS“, „Topmodels“oder „Musicalstar“ Sendungen jemals interessant oder gute Unterhaltung waren, lässt sich streiten. Aber so langsam verlieren die Deutschen ihre Lust am Dauercasting auf allen Kanälen. Wie Magnus.de berichtet wünscht sich ein Drittel der Deutschen weniger Castingsshows. Über 20% empfinden auch Talkshows und Dokusoaps als nervig.

Die vom Branchendienst „Horizont“ am Mittwoch vorgestellten Umfrage dürfte aber vermutlich nicht viel am Konzept der Sender ändern, da es anscheinend immer noch genug Zuschauer gibt, die mit dem TV-Müll zufrieden sind. Die Studie brachte übrigens auch ans Tageslicht, dass Besserverdienende mit einem Monatseinkommen über 3000 Euro keine wirkliche Heimat im der Fernsehlandschaft haben.

Getagged mit:
Veröffentlicht unter Fernsehen, Medien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

April 2008
M D M D F S S
« Mrz   Mai »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  
Seiten