Profilbildung bei Blogs

Der Blog Datenschmutz hat vor einiger Zeit eine Liste mit 33 Tipps veröffentlicht, wie man seinen Blog zum Erfolg führen kann. Besonders Tipp 33 scheint mir wichtig zu sein:

„Letzter, wichtigster und vermutlich am schwierigsten umzusetzender Tipp: Werden Sie zur führenden Internet-Autorität auf Ihrem Gebiet! Dann klappt’s garantiert auch mit dem Traffic“

Das bedeutet, dass man sich als Blogbetreiber Mühe geben sollte, sein Blog thematisch irgendwie einzuordnen. Denn ein Blog der eine eierlegende Wollmilchsau ist, ähnelt eher einem privaten Tagebuch, als einer ernst zunehmenden Seite.

Aus diesem Grund ist blog.sodomedia.de zum Beispiel Anlaufstelle, wenn es um außergewöhnliche Filme abseits des Mainstreams geht. Wenn doch einmal der Mainstream thematisiert wird, dann um die Leser entweder davor zu warnen oder auf Perlen im Ozean des Langweiligem aufmerksam zu machen.

Natürlich gehören gerade besonders Filme die unter Erotikfilm Sexfilm Sexploitation Sleaze eingeordnet sind zum Thema dieses Blogs. Das diese Genre Zugpferd des Blogs wird, hatte ich eigentlich nie vor, aber da jeder weiß: „internet is for porn“, hat es sich so ergeben.

Die Tatsache das neuerdings auch Kino und Film News sowie Medien thematisiert werden hat den einfachen Grund, dass ich das Blog weiter entwickeln wollte und das die Blogosphäre gerade im populären Bereich recht wenig zu bieten hat. Gerade so genannte „seriöse Medienblogs“ berichten wenig darüber, dass das Internet voll medialem Schweinkram ist. Diesen halbwegs seriös aufzuarbeiten ist unser Auftrag, der wie sich zeigt, von unserer Zielgruppe – den Eliten, Intellektuellen, Durchgeknallten und Perversen – recht gut ankommt.

Übrigens entwickeln sich auch andere Blogs weiter. So ist im Trierer Medienblog eine recht eindeutige Tendenz zu Boulevardisierung fest zu stellen. Boulevardisierung ist natürlich auch bei spiegel-online festzustellen. Aber im Blog der Medienwissenschaft Trier, folgt das ganze einem gewissen Muster. Der Blog versuchte sich erst als Lifestyleblog für Tiere und kopierte dann das Erfolgsrezept von blog.sodomedia.de, in dem er Filmkritiken gepostet wurden.

Schließlich fand der Blog seine Nische beim Thema Britney Spears. Diese Schiene scheint nun immer weiter ausgebaut zu werden. Denn da Britney Spears ja bekanntlich ein Drogenproblem hat, thematisiert der Trier Medienblog nun „Jugendliche im Rausch

blog.sodomedia.de wird die weitere Entwickelung natürlich in bester Watchblog Manier weiter verfolgen.

Getagged mit: , , ,
Veröffentlicht unter Internet, Medien
2 Kommentare auf “Profilbildung bei Blogs
  1. Julius sagt:

    Ich weiß nicht so recht und es kann mir auch herzlich egal sein, aber sollte in einem Trierer Medienblog nicht auch mal sowas hier
    http://www.halstein.de/wp/index.php/2008/01/18/rosenmontag/
    auftauchen? Nicht, daß ich Abgetipptes aus spon und sz nicht zu schätzen wüsste, aber… ;)

  2. verschwender sagt:

    „Denn ein Blog der eine eierlegende Wollmilchsau ist, ähnelt eher einem privaten Tagebuch, als einer ernst zunehmenden Seite“

    Ähh, nur mal als kleiner Denkanstoß:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Weblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Februar 2008
M D M D F S S
« Jan   Mrz »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
2526272829  
Seiten