Virales Marketing für CLOVERFIELD

Das Kino und virales Marketing eine gute Kombination sind, weiß man ja spätestens seit Blair Witch Project. Der Low Budget Film über die Hexe von Blair wurde im Internet als wahr angepriesen und ähnelte im Ansatz Cannibal Holocaust in seinem Spiel mit der filmischen Realität.
Erfolgspräsident J.J. Abrahams (Lost, MI:3, Alias und der neue Star Trek) hat das virale Marketing für seinen neuen Film Cloverfield benutzt. Anstatt eines auf Hochglanz getrimmten Trailers, wurden kleine Videos bei Youtube veröffentlicht. Diese sahen aus, wie mit der Handkamera gedrehte Heimvideos, die von dem Auftauchen des bösen Monsters gestört wurden.
Jetzt, eine Woche vor dem Kinostart von Cloverfield setzt das virale Marketing noch einmal ein drauf und es gibt eine gefakte Nachrichtensendung.

[youtube sGVdGazyG9A]

Getagged mit: , ,
Veröffentlicht unter Film und Kino

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Januar 2008
M D M D F S S
« Dez   Feb »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  
Seiten