Filmkritiken im Medienblog

Vor langer langer Zeit, war der Medienblog der Medienwissenschaft der Uni Trier mal eine seriöse Plattform. Damals fand er sogar bei Spiegel.de Beachtung. Doch diese Zeiten sind anscheinend vorbei. Neben Plagiatsfällen finden sich dort in letzter Zeit Beiträge, die weder etwas mit Medien zu tun haben, noch sonst irgendwie Sinn ergeben. So gab es Beiträge über „Geschenke für Haustiere“, darüber wie großartig „Der Weihnachtsmarkt in Brüssel“ sei und Britney „Spears und Ihre Ängste“.

Diese Talfahrt des Niveaus geht scheinbar zum Jahreswechsel weiter. So wurden am 28. Dezember zwei „Filmkritiken“ veröffentlicht. Zwar sind Filme Medien, aber der Medienblog ist meiner Auffassung keine Plattform für solche Reviews. Zumal der Poster 009237710 sich anscheinend nicht die geringste Mühe gegeben hat und nur ein paar Zeilen über den Disney Weihnachtsfilm „Verwünscht“ und den “Lehrfilm” (wie er es nennt) „Warum Männer nicht zuhören und Frauen schlecht einparken“ dahingerotzt hat. Der Titel des zweiten Films ist sogar mit „Warum Männer nicht zuhören können und Frauen nicht einparken“ falsch angegeben.

 

Langsam wird der Blog, auf Grund solcher Posts von Studenten, die den Sinn des Blogs entweder nicht verstanden haben oder denen das Mindestmaß an Medienkompetenz fehlt, wirklich peinlich für die Medienwissenschaft und alle die dieses Fach studieren.

Getagged mit:
Veröffentlicht unter Medien
0 Kommentare auf “Filmkritiken im Medienblog
1 Pings/Trackbacks für "Filmkritiken im Medienblog"
  1. […] als Lifestyleblog für Tiere und kopierte dann das Erfolgsrezept von blog.sodomedia.de, in dem er Filmkritiken gepostet […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dezember 2007
M D M D F S S
« Nov   Jan »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  
Seiten