Apple ist uncool

Damals, als ich noch jung war, da waren Computer von Apple exotische und rebellische kleine Produkte. Besitzer eines MAC konnten viel Geld dafür ausgeben, nicht der Microsoft Windows Welt anzugehören und irgendwie besser zu sein. Apple Jünger waren die Spinner, die Design Fetischisten und eine paar Leute in der Medienbranche.

Doch heute ist alles anders. Mit dem Ipod hat Apple den Markt für MP3 Player übernommen und in diesem Zuge sind auch die Mac Computer immer weiter vorgedrungen. Das haben sich zwar Apple Fans immer gewünscht, aber dummerweise haben sich die netten Apple Jungs inzwischen selbst in ein Evil Empire wie eins Microsoft verwandelt.

Dadurch, dass der Ipod nur mit Itunes läuft, schreibt Apple einem vor, wie man seine Musik zu managen hat und ketten den Vebraucher an seinen eigenen Musikshop. Bei Apples angeblichem Wunderhandy Iphone ist es das Gleiche. Vertragsbindung und kein freier Verkauf. Hinzu kommen schwerwiegende Probleme mit der Technik.

Ich fände es nur gut, wenn der Hype um Aplle endlich aufhören würde. Und ich denke über kurz oder lang wird das auch geschehen. Denn das was Apple jetzt ist, ist nicht mehr Cool, sondern nur noch eine ganz normale Firma, die sich immer noch für den Nabel der Welt hält.

Veröffentlicht unter Medien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dezember 2007
M D M D F S S
« Nov   Jan »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  
Seiten