Der Teufel kam aus Akasava -aka- The Devil Came from Akasawa

Ein Mann in einem Strahlenschutzanzug gräbt irgendwo unter der Erde einen seltsamen Stein aus. Hinter diesem Stein scheinen jedoch einige Leute hinter her zu seihen, weshalb Der Mann aus dem Hinterhalt angeschossen wird. Später erkrankt der Mann an einer seltsamen Krankheit und auch der Professor, der Assistent er war verschwindet spurlos. Diese seltsamen Vorfälle bringen den Geheimdienst des Scoutlands Yard in London auf den Plan. So wird Geheimagentin Jane Morgan (Soledad Miranda) auf den Fall angesetzt. Vor Ort arbeitet Jane dann als Stripperin, damit ihre Tarnung nicht auffliegt. Die Situation wird aber immer gefährlicher, da anscheinend sehr viel Interessengruppen hinter dem seltsamen Stein her sind, der wie sich herausstellt eine Art Stein der Weisen seien soll und so Metall in Gold verwandeln kann.

Ein Roman von Edgar Wallace liegt diesem Jess Franco Film zu Grunde. Wobei er sicherlich keinem Edgar Wallace Film gefallen dürfte. Jess franco Fans kommen dafür umso mehr auf ihre Kosten. Die Story wird, zwar im Verlauf des Films immer verwirrender und am Ende weiß man nicht mehr wirklich wer, da welches Spielchen spielt, aber spannend (für Franco Verhältnisse) ist es dennoch. Da gibt es Scharfschützen, Attentate und alles was man sonst für eine Agenten-, Krimi-, Thriller so braucht. Außerdem spielt „Derrick“ Horst Tappert mit und gibt dem Film doch so seine gewisse Note. Der eigentliche Hauptgrund, warum man Der Teufel kam aus Akasava gesehen haben sollte, ist aber nicht Horst Tappert, sondern Soledad Miranda. Diesen Film drehte sie kurz vor ihrem viel zu frühen Tod am 18. August 1970. Ihre Ausstrahlung ist wirklich sinnlich und ihre Striptease eine Klasse für sich. Aber auch wenn sie einfach nur einen Hauch von nichts trägt, ist sie das Highlight des Films und wenn sie erstmal nackt eine Waffe in der Hand hält ist man so wie so begeistert. Ansonsten gibt es die Franco typischen Zooms und einen klassen Soundtrack. Regisseur spielt übrigens auch mit.

Noch ein kleines Zitat, was sich auf die von Soledad Miranda gespielte Jane bezieht:

„Ausgezogen find ich sie besser als angezogen“

Übrigens: Der Film lief mal im ZDF!

Darsteller:

Fred Williams …. Rex Forrester

Soledad Miranda …. Jane Morgan (as Susann Korda)

Horst Tappert …. Dr. Andrew Thorrsen

Ewa Strömberg …. Ingrid Thorrsen (as Ewa Stroemberg)

Siegfried Schürenberg …. Sir Philip

Walter Rilla …. Lord Kingsley

Paul Muller …. Dr. Henry

Blandine Ebinger …. Lady Abigail Kingsley

Howard Vernon …. Valet Humphrey

Christian Brückner …. Voice of Rex Forrester (voice) (uncredited)

Michael Chevalier …. Voice of Irving Lambert (voice) (uncredited)

Alberto Dalbés …. Irving Lambert (uncredited)

Gerd Duwner …. Voice of Tino Celli (voice) (uncredited)

Almut Eggert …. Voice of Ingrid Thorrsen (voice) (uncredited)

Tina Eilers …. Voice of Lady Abigail Kingsley (voice) (uncredited)

Arne Elsholtz …. Sergeant, Man at Airport, Waiter (voice) (uncredited)

Jesus Franco …. Tino Celli (uncredited)

Rudolf Hertzog …. Inspector (uncredited)

Klaus Jepsen …. Voice of Inspector (voice) (uncredited)

Renate Küster …. Voice of Jane Morgen (voice) (uncredited)

Karl Heinz Mannchen …. Inspector Assistent of Sir Philip (uncredited)

Gerd Martienzen …. Voice of Dr. Henry (voice) (uncredited)

Ángel Menéndez …. Prof. Forrester (uncredited)

Antonio Padilla …. (uncredited)

Heinz Petruo …. Voice of Prof. Forrester (voice) (uncredited)

Moisés Augusto Rocha …. Killer Agent (uncredited)

Konrad Wagner …. Voice of Lord Kingsley (voice) (uncredited)

Getagged mit: , ,
Veröffentlicht unter Film und Kino

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Februar 2006
M D M D F S S
« Jan   Mrz »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728  
Seiten